Welcomelife


Charaktereigenschaften

Viele Menschen meinen, das eine Person nur durch seine Umwelt geprägt wird und somit den eigenen Charakter entwickelt, was ich als einen totalen Schwachsinn ansehe. Klar, das die Umwelt einen Einfluss auf das Leben und deiner Entscheidungen hat, doch wir werden mit einem eigenen, ganz individuellen Charakter geboren. Es gibt Grundprinzipen deiner Einstellungen! Wenn ein Kind aus der Reihe tanzt, werden grundsätzlich die Eltern verantwortlich gemacht. Das diese aber vielleicht alles in der Erziehung gegeben haben, sich den Mund fusselig geredet-, diverse Hilfsangebote in Anspruch genommen haben und alles in ihrer Macht stehende getan haben um, dass das Kind eine "sorgenfreie" Zukunft hätte, sehen die meisten nicht. Es sind dann einfach die "bösen, bösen Eltern" die alles vergeigt haben. "Wie konnte die bloß Kinder kriegen?!"Wir erklärt man sich dann diese Grundeinstellung der Gesellschaft, wenn eine Familie mehrere Kinder hat und nur eines der Kinder aus der Reihe tanzt? Jeder Mensch ist anders - ganz einfach! Dafür können selbst die bösen, bösen Eltern nichts. Klar kann man Einfluss auf einen Menschen ausüben, aber man kann ihn nicht grundlegend verformen, er kommt schon geformt auf die Welt. Außerdem ist es auch ganz einfach jemanden für ein Problem verantwortlich zu machen um sich nicht mit dem Problem an sich zu beschäftigen. Traurig aber wahr, wer will sich schon mit negativen Dingen beschäftigen, außer Therapeuten die dafür bezahlt werden? Ganz wenige Menschen meinen es ernst, wenn sie dir helfen wollen und mal nicht ihren eigenen Nutzen in der Geschichte sehen.Wir sind zu einer Oberflächlichen Gesellschaft geworden und es ist schwer es zu akzeptieren. Wir denken nicht mehr nach bevor wir Handeln und wundern uns dann, warum wir unsere Mitmenschen mit unserm Handeln verletzten.Um nochmal auf das eigentliche Thema zurück zukommen, wenn die besagten Kinder einmal erwachsen werden und immer noch Probleme haben sich in der Gesellschaft zu integrieren, werden sie alles auf die schlimme Kindheit schieben, weil sie es von der Menschheit mit dem engstirnigen Denken so gewohnt sind. Diese Einstellung schadet dem Eltern-Kind-Verhältnis vermutlich mehr wie uns bewusst ist.Mag sein, das ich hier jetzt in einigen Augen ziemlichen Mist geschrieben habe, aber so ist mein Empfinden. Klar ich hab noch keine Kinder (bin ja erst 19), aber so ist mein Blick auf die Welt und ich finde die Gesellschaftlichen-Einstellungen zum Teil echt überzogen.Es ist natürlich der bequemste Weg sich anzupassen und mit diesen "Regeln" konform zu gehen, aber wo bleibt da der rebellische Spaß?

24.10.15 20:52

Letzte Einträge: Gibt es Kampfhunde wirklich?, Was das Leben bedeutet - für dich und mich, Massentierhaltung, Die eigene Moralische Verplichtung, Spiegelbild

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung